| MV Johannisthal | Vorstandschaft | Ausschuß | Musiker | Galerie | Chronik |
| Aktuelles/Auftritte | Feedback | Stand: 11.02.2016 |


Kurze Chronik

Der Ort Johannisthal liegt unmittelbar am südlichen Tor zum Frankenwald. Er ist
Teil der Marktgemeinde Küps und wurde erstmals 1725 urkundlich erwähnt (eine
Chronik zu Entstehung von Johannisthal findet man auf den Seiten der
Pernodfreunde Johannisthal). Auf Initiative des 1895 gegründeten Gesangverein
"Liederkranz Johannisthal" und durch Aufruf des damaligen Bürgermeisters Heinrich Höfner
wurde am 03.12.1972 der Musikverein mit 34 Mitgliedern gegründet. Bereits nach einem Jahr
konnten 89 Mitglieder verzeichnet werden. Durch den gewählten musikalischen
Leiter Arno Zschüttig wurden junge Musikerinnen und Musiker ausgebildet, die
bald die ersten öffentlichen Auftritte wahrnahmen. Im Juli 1974 erklärte
Arno Zschüttig seinen Rücktritt. Danach war Adam Probst für die musikalische Leitung
verantwortlich, die er bis 1983 innehatte. In der Folge war es Michael Bauer, der
den Musikverein in der Umgebung bekanntmachte und auch die Verbindung zum
Gesangverein bei zahlreichen Anlässen pflegte. Von 1998 oblag die musikalische
Leitung des Vereins Thomas Mück, dessen Schwerpunkt vor allem die Förderung
der Jugendarbeit darstellte. Seit 2015 liegt nun die musikalische Leitung des Vereins
bei Nadine Wegner. Als 1. Vorsitzende fungierten Heinrich Höfner (1972-1976),
Franz Braun (1976-1978) und Werner Bornschlegel (1978-2001), der bei seinem
Ausscheiden zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Seit Frühjahr 2001 ist
Steffen Wegner neuer Vorsitzender des Vereins, auf dessen Initiative eine
Satzungsänderung verabschiedet und der Musikverein Johannisthal zum
"eingetragenen Verein" wurde. Der derzeit über 195 Mitglieder zählende Verein
pflegt im Jahreslauf zahlreiche liebgewonnene Traditionen, die über die musikalische
Arbeit hinausreichen. Dazu zählen Ausflüge, Kegelabende, Maiwanderung, Seefest,
Bierkopfturniere, Sylvesterfeiern, Faschingspartys u.v.m.